Intern
    Professur für Kunstpädagogik

    Projekt.- und Materialtagebuch

    Foto aus Materialtagebuch

    Das Projekt- und Materialtagebuch dokumentiert eine interessengeleitete Auseinandersetzung innerhalb eines künstlerischen oder kunstpädagogischen Prozesses.

    In der Schule oder in außerschulischen Projekten können Kinder und Jugendliche den Verlauf von Materialexperimenten, die Entwicklung einer eigenen Materialherstellung sowie den Verlauf bildnerischer Vorgänge festhalten. Dies kann sowohl mit Skizzen und Fotos als auch mit Hilfe von Materialproben, Collagen o.ä. geschehen.

    Für die begleitende Lehrkraft stellt das Projekt.- und Materialtagebuch einen idealen Prozessbegleiter dar, da der Beginn interessensorientierter ästhetischer Auseinandersetzung nachvollzogen werden kann als auch die pädagogische Unterstützung der individuellen Entwicklung gewährleistet wird.

    In der universitären Lehre werden einerseits die künstlerischen sowie die kunstpädagogischen Projekte oftmals mit einem Projekt.- und Materialtagebuch begeleitet. Darüber hinaus wird die Rolle des Buches im individuellen Handeln des Einzelnen hinterfragt und somit auch auf dessen Einsatz im kunstpädagogischen Kontext hin überprüft.

    Literatur:

    Benjamin, Walter.: Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. Frankfurt 1975

    Benthien, Claudia.(Hg.): Emotionalität: Zur Geschichte der Gefühle. Köln Boehm, Gottfried: Was ist ein Bild. München 1994

    Welsch, Wolfgang: Ästhetisches Denken. Stuttgart 1990

     

    Kontakt

    Professur für Kunstpädagogik am Institut für Pädagogik
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1