Intern
    Professur für Kunstpädagogik

    Empirische Forschung

    Prozesse zur Kinderzeichnung

    In der kunstpädagogischen Forschung etabliert sich ein empirischer Zweig, der sich zunehmend einem qualitativ-empirischen Forschungsdesign verpflichtet sieht. Diese verspricht Aufschluss über ästhetische Prozesse zu geben und liefert somit wesentliche Grundlagen, die sich letztlich in schulischem Unterricht sowie universitärer Lehre widerspiegeln sollen. Aus einer zunächst methodisch eher ungerichteten Forschungstätigkeit im Bereich der Kunstpädagogik wird langsam ein Weg beschritten, der in einer methodischen Kontrolliertheit ein unabdingbares Muss sieht.

    Als Instrumente zur Datenerhebung haben sich neben dem Werkbefund und dem Foto die teilnehmende Beobachtung und Interview etabliert. Auf Grund der zunehmenden Fokussierung der im Unterricht und in außerschulischen Projekten ablaufenden Prozesse und der immer leichter zu beschaffenden und zu bedienenden digitalen Technik nehmen Formen der audiovisuellen Aufzeichnung als Instrument einen immer größer werdenden Stellenwert ein. Derzeit werden die Möglichkeiten der filmischen Aufzeichnung innerhalb kunstpädagogisch empirischer Forschung erprobt.

    In Einzelfallstudien werden folgende Aspekte untersucht:

    .Improvisieren als Chance für den Gewinn ästhetischer Erfahrung

    .Frühformen des Plastizierens mit dem Fokus der Materialbehandlung

    .Schritte zielgerichteter Problemlöseprozesse am Beispiel der Materialherstellung

    .das Handy als Instrument selbst initiierter ästhetischer Praxis von Kindern und Jugendlichen

     

    Literatur:

    Aufschnaiter von, S./ Wetzel, M. (Hg.): Nutzung von Videodaten zur Untersuchung von Lehr-Lern-Prozessen. Münster, New York, München, Berlin 2001

    Beck, G./ Scholz, G.: Teilnehmende Beobachtung von Grundschulkindern. in: Heinzel, F. (Hrsg.): Methoden der Kindheitsforschung. Weinheim, München 2000

    Flick, U.: Qualitative Forschung. Hamburg 1995

    Friedrichs, J.: Methoden empirischer Sozialforschung. Opladen 1980

    Friebertshäuser, B./ Prengel A.; (Hg.): Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. Weinheim, München, 2003

    Friebertshäuser, B. u.a. (Hg.): Bild und Text. Opladen, Farmington Hills 2007

    Knoblauch, H. u.A. (Hg.): Video Analysis: Methodologiy and Methods. Frankfurt/ M. u.A. 2006

    Peez, G.: Evaluation ästhetischer Erfahrungs- und Bildungsprozesse. München 2005

    Peez, G.: Fotografien in pädagogischen Fallstudien. München 2006

    Peez, G. (Hg.): Handbuch Fallforschung in der Ästhetischen Bildung / Kunstpädagogik. 2007

    Peez, G. (Hg.): Kunstpädagogig und Biografie. München 2009

    Kontakt

    Professur für Kunstpädagogik am Institut für Pädagogik
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1